Newsletter
 
 
 
Besucher:  27400
 
Link verschicken   Drucken
 

Anpassung der Mitgliedsbeiträge

10.10.2019

Im November 2015 wurde von den Delegierten auf der ordentlichen Bundesversammlung  beschlossen, die Mitgliedsbeiträge in der kommenden Periode anzupassen und in der Zukunft zu dynamisieren. Dieser Antrag wurde fast einstimmig beschlossen. Obwohl dieser Beschluss mit überwältigender Mehrheit gefasst wurde, ist diese Entscheidung niemanden leicht gefallen. Es wurde lange das Für und Wider abgewägt. Am Ende stand jedoch die Einsicht in die Notwendigkeit. Damit es keine Abstriche bei der Arbeit des Sozialverbandes und den Angeboten für die Mitglieder geben soll, muss der Verband für eine angepasste finanzielle Sicherung sorgen. Die vor vier Jahren beschlossene moderate, kontinuierliche Anpassung kann und muss dazu dienen, die angebotenen Leistungen sicherzustellen. Sie dient der Stabilisierung und Zukunftsausrichtung des Gesamtverbandes. Außerdem gewährleistet sie, dass auch weiterhin politisch und finanziell unabhängig agiert werden kann. Aufgrund der Mitgliederstruktur haben sich die Delegierten 2015 entschieden, die Beitragsanpassung an die Bruttorententwicklung zu koppeln. Der Sozialverband weißt, dass auch geringfügige Mehrkosten für viele Mitglieder eine schmerzlich spürbare Mehrbelastung bedeuten. Die Entscheidung zur Anpassung ist nicht leicht gefallen und zeigt deshalb einen weiteren Umstand. Viele Jahre wurde, trotz erheblich gestiegener Kosten in nahezu allen Bereichen, von einer Anhebung der Mitgliedsbeiträge abgesehen. Letztmalig wurden die Beiträge vor 2015 im Jahre 2001 angepasst. Selbstverständlich wurden in allen Gliederungen des Verbandes sämtliches Einsparpotenzial ausgeschöpft. Laut dem o.g. Beschluss sollen sich die Mitgliedsbeiträge zukünftig alle vier Jahre an den Bruttorentenerhöhungen orientieren. Der Landesverband Schleswig-Holstein hat sich In den vergangenen vier Jahren bei ihren internen Diskussionen stets gegen eine Beitragsan-passung ausgesprochen. Aus Satzungsgründen ist der Landesverband leider rechtlich an den Beschluessen des Bundesverbandes gebunden. Damit Sie als Mitglieder zu Beginn des kommenden Jahres nicht von der Beitragsapassung überrascht werden, hier die voraussichtlichen neuen Mitgliedsbeiträge.

Einz elmitgliedschaft 6,90 €, Partnermitgliedsc haft 10,40 € und Familienmitgliedschaft 11,50 €.

Der Landesverband Schleswig-Holstein versichert, dass die zu erwartenden Mehreinnahmen in eine sowohl materielle als auch personelle Verbesserung der Sozialberatungsstruktur fließen und dadurch letztendlich den Mitgliedern zugute kommen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.