Newsletter
 
 
 
Besucher:  23171
 
Link verschicken   Drucken
 

Mitgliederversammlung 2018

19.03.2018

 

Am 17. März 2018 hatte der Ortsverband Haddeby zur dies-

jährigen Mitgliederversammlung eingeladen. Hierzu konnte Vor-

sitzender Walter Kollhorst ca. 55 Mitglieder und Gäste begrues-

sen. Unter ihnen den Kreisvorsitzenden Herrn Uwe-Dieter May,

den Bürgermeister der Gemeinde Busdorf  Herrn Peter Seemann,

Herrn Mathias Schröder vom Pflegedienst „To Hus is to Hus“ aus

Fahrdorf sowie Frau Christina Weiß von der  Presse. Herr May be-

richtete von der Arbeit der Kreisgeschäftsstelle des SoVD. Es wur-

den dort von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insgesamt 13692 Kontakte gepflegt. Pro Woche kommen ca. 100 bis 120 Men-

schen in die Geschäftsstelle um die Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es

konnten 752 Anträge erledigt werden und es wurden 559 Wider-

sprüche eingelegt. Hiervon wurden 89 Widersprüche an die Rechts-

abteilung des SoVD weitergeleitet. Von dort wird dann ein Klagever-

fahren eingeleitet. Für seine Mitglieder konnte der SoVD-Kreisver-

band Schleswig-Flensburg in letzten Jahr 620637,76 € an Nachzahl-

ungen erstreiten und für laufende Zahlungen im Monat 249606,53 €.

In ganz Schleswig-Holstein waren es 8,5 Millionen Euro. Den ver-

storbenen Mitgliedern des letzten Jahres wurde in einer Schweige-

minute gedacht. Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Ortsverband

Haddeby wurden Herr Jürgen Wendrich( 15 Jahre), Frau Maike

Feddersen (10Jahre), Frau Marion Baasch (10 Jahre) und Herr Rolf-

Dieter Baasch (10 Jahre) mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeich-

net. Die Mitglieder Claudia Fechtner sowie Irmgard und Horst Penger

wurden für ihre 10-jährige Mitgliedschaft im SoVD ausgezeichnet.

Folgende nicht anwesende Mitglieder erhalten ihre Ehrung zu einem

späteren Zeitpunkt. Otto Domrös (10 Jahre ehrenamtlich), Klaus-

Peter Jess (30 Jahre Mitgliedglied), Gisela Enders, Bärbel Jensen,

Hans Joachim und Christa Stember, Sylvia Vogt , Milagros Heruth

sowie Cornelia und Michael Beuck (alle 10 Jahre Mitglied) und

Regina Broberg (20 Jahre Mitglied).

In seinem Tätigkeitsbericht konnte Vorsitzender Walter Kollhorst

über die umfangreichen Arbeiten und Geschehnisse des Ortsver-

bandes berichten. Hier nur einige der Termine und Veranstaltungen:

Arbeitstagungen in Büsum, Einschulaktion für die Erstklässler in

den Grundschulen in Busdorf und Fahrdorf, Teilnahme am öffentli-

lichen Festakt auf dem Karberg, Besuch im Hans Park in Sierksdorf,

Halbtagesfahrt nach Hemmingstedt zur Tomaten- und Paprikaplan-

tage, Adventsfeier mit den Mitgliedern. Ein Höhepunkt war die Groß-

veranstaltung des SoVD –Landesverbandes Schleswig-Holstein im

Mai in Neumünster unter dem Motto: 100 Jahre SoVD – Ein Fest für

das Ehrenamt. Hierzu waren die ehrenamtlich Tätigen eingeladen.

Klön- und Spielnachmittage im "Quellental“ wurden ebenso durch-

geführt wie Vorstandssitzungen. Auch haben Mitglieder an Podiums-

diskussionen in Kiel vor den letztjährigen Wahlen teilgenommen und

es wurden Theatervorstellungen der „Schleswiger Speeldeel“ be-

sucht. Es wurden Glückwünsche und Präsente an Mitgliedern zu

Geburtstagen und Hochzeiten überreicht.

Der Schatzmeisterin Maike Feddersen, die den Kassenbericht vor-

trug, wurde vom Revisorobmann Horst Jürgensen eine einwandfreie

und saubere Kassenführung bescheinigt. Auf seinen Antrag hin

wurde der Schatzmesterin und dem gesamten Vorstand Entlastung

erteilt. Die turnusmäßigen Wahlen, die alle 2 Jahre erfolgen müssen,

brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Walter Kollhorst (Jagel), 2. Vorsitzender und

Schriftführer Ernst-August Fürst (Busdorf) sowie 2. Vorsitzende

Marina Meyer (Selk), Schatzmeisterin Maike Feddersen (Busdorf),

Frauensprecherin Marion Baasch (Fahrdorf), stellvertretende

Frauensprecherin Gisela Jacobsen (Schleswig). Zu Beisitzern wur-

den Lisa Nanz (Busdorf), Horst Penger (Jagel), Hans-Jürgen Ulderup

(Busdorf), Otto Domrös (Borgwedel) und Rolf-Dieter Baasch (Fahr-

dorf) gewählt. Revisoren für die nächsten 2 Jahre sind:

Horst Jürgensen (Busdorf), Jürgen Wendrich (Busdorf) und Horst

Rening (Busdorf). Vorsorglich wurden auch Ersatzrevisoren ge-

Dies sind Sabine Neumann-Schulz (Geltorf), Torben Skytte (Jagel)

und Helma Hinrichsen (Busdorf). Da im Juni eine Kreisverbandsta-

gung stattfindet, wurden hierfür die 5 Delegierten gewählt. Diese

Zahl ergibt sich aus der Anzahl der Mitglieder. Es sind dies die

erstgenannten Vorstandsmitglieder. Für evtl. Ausfälle wurden auch

hier die Ersatzdelegierten gewählt. Walter Kollhorst gibt dann einen

Überblick über die Mitgliederbewegung seit  01. Januar 2017. Es

sind 75 neue Mitglieder dem Ortsverband beigetreten. Auch gab es

38 Abgänge. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

11 Sterbefälle, 19 Kündigungen sowie 8 Übertritte in andere Ortsver-

bände. Viele Mitglieder kündigen auch, sobald diese ihren Renten-

antrag gestellt und durchbekommen haben. Sie bedenken hierbei

nicht, dass sie den SoVD später evtl. noch einmal benötigen. Zur Zeit

hat der Ortsverband Haddeby die Mitgliederzahl von 600 über-

schritten. Der Kreisverband Schleswig-Flensburg hat zur Zeit 13500

Mitglieder. In Kürze werden noch einmal 3000 hinzukommen, da der

Kreisverband Flensburg aufgelöst wird. Am 16. Februar diesen

Jahres hat der SoVD - Landesverband Schleswig-Holstein zusam-

men mit dem Mieterbund Schleswig-Holstein die Volksinitiative für

bezahlbaren Wohnraum gestartet. Innerhalb eines Jahres werden

20000 Unterschriften benötigt, um das Recht auf angemessenen

und bezahbaren Wohnraum in unserer Landesverfassung zu etab-

lieren. Uwe Dieter May bittet die Anwesenden sich mit ihrer Unter-

schrift an dieser Aktion zu beteiligen. Dies wurde auch beherzigt,

sodass an diesem Nachmittag bereits 45 Unterschriften geleistet

wurden. Sollten auch Sie sich beteilgen wollen, so wenden Sie sich

bitte vertrauensvoll an den Vorstand des SoVD -Ortsverband

Haddeby. Herr Mathias Schröder, Inhaber vom Pflegedienst „To Hus

is to Hus“ aus Fahrdorf berichtete dann über die verschiedenen 

Möglichkeiten einer Pflege. Er klärte z.B. über die ambulante Pflege,

die Tagespflege, die häusliche Pflege sowie den  Hausnotruf auf. In

absehbarer Zeit wird es bei ihm auch die Möglichkeit einer Tages-

spflege geben. Er wird dann auf der Freiheit in Schleswig ein Zen-

trum einrichten.

In seinen Schlussworten bedankt sich Walter Kollhorst für die rege

Mitwirkung und Gestaltung bei der diesjährigen Mitgliederversamm-

lung. Den Sozialverband Deutschland gibt es nun seit über 100 Jah-

ren. Er hat sich stets für die Belange seiner Mitglieder eingesetzt.

Durch die zunehmende soziale Schieflage in unserem Land kann

sich der SoVD über sinkende Mitgliederzahlen nicht beklagen. Es ist

eher das Gegenteil der Fall. Außerdem findet sich keiner mehr in den

Sozialgesetzen zurecht. Er legt den Mitglieder noch einmal eindring-

lich ans Herz, sofort Widerspruch einzulegen, wenn sie Bescheide

von den Behörden erhalten. Dies ist sehr wichtig um die Fristen zu

wahren. Ob ein Widerspruch zu einem Erfolg führt wird sich dann

zeigen. Voraussetzung für eine Beratung durch den SoVD ist aller-

dings eine Mitgliedschaft im Sozialverband. Sprechen Sie uns gerne

im Ortsverband an.

Walter Kollhorst wünscht nun den Anwesenden einen guten und

sicheren Heimweg und ein frohes Osterfest.

 

    

                                                Foto: Christina Weiß

Mitglieder des Vorstandes und Geehrte für langjährige Mitgliedschaft

von links: 1. Vorsitzender Walter Kollhorst., 2. Vorsitzende Marina Meyer,

Beisitzer Horst Penger, Beisitzerin Lisa Nanz, Ersatzrevisor Torben

Skytte, Schatzmeisterin Maike Feddersen, Irmgard Penger (Ehrung für

10 Jahre), Frauensprecherin Marion Baasch, Revisor Jürgen Wendrich,

Revisorobmann Horst Jürgensen, 2. Vorsitzender und Schriftführer

Ernst-August Fürst, Claudia Fechtner (Ehrung für 10 Jahre)

Beisitzer Rolf-Dieter Baasch, Kreisvorsitzender Uwe-Dieter May

 

                                                       Foto: Christina Weiß

                                                 Teil der Vorstandsmitglieder

von links: 1. Vorsitzender Walter Kollhorst., 2. Vorsitzende Marina Meyer, Beisitzerin Lisa Nanz, Ersatzrevisor Torben Skytte, Schatzmeisterin Maike Feddersen, Frauensprecherin Marion Baasch, Revisor Jürgen Wendrich, Revisorobmann Horst Jürgensen, Beisitzer Horst Penger, 2. Vorsitzender und Schriftführer Ernst-August Fürst,

Beisitzer Rolf-Dieter Baasch, Kreisvorsitzender Uwe-Dieter May